body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

E-Coupé und Schnee

13.01.2010

Uns hat seit Wochen der Winter fest im Griff. Nils wünschte sich ein Schneebild, da in Australien gerade Sommer ist. Und ein Bild von meinem Auto...

Meine Erfahrungen mit dem E-Coupé:

Tina und ich warten schon sehnsüchtig auf den nächsten Oktober. Dann wird's wieder ein CLS. Warum? Hier meine Hauptmeckerpunkte:

1.) Ich hatte es geahnt: Ein Auto mit 2 Türen ist total unhandlich, selbst wenn die Kinder aus dem Haus sind. Nach 2 Tagen habe ich einen Teppich an die Wand der Tiefgarage geklebt. Es sieht zwar chick aus, ist aber für mich definitiv das letzte Auo mit weniger als 4 Türen.


2.) Navi sitzt endlich da, wo es hingehört und die Knopfbedienung ist einfach genial. Aber das Kartenmaterial (Tele-Atlas taugt ja eh' nichts und kennt teilweise seit Menschengedenken vorhandene Strassen nicht) ist von 01.2008!!! Wo hat MB das nur her??? Und noch schlimmer: Stand heute ist das die aktuelle Version! Die Karte ist definitiv weniger aktuell als die in meinem ehemaligen und 1 Jahr älteren CLS! Das ist einfach eine Frechheit!

DSC00223


3.) Der Teppich im Kofferraum ist tatsächlich nur einer. Er muss komplett angehoben werden, um an das Staufach (eigentlich Reserverad) zu kommen. Kommentar eines Kollegen: "Das ist popeliger als bei meiner A-Klasse". Ich hab's nicht überprüft, aber ich glaube ihm.

4.) Während ich mit dem 320CDI im CLS sehr zufrieden war, "denkt" der 350CDI stets kurz nach, ob er dem Befehl meines Fusses Folge leisten soll, wenn die Ampel auf grün springt.

5.) Auch wenn die Strassenlage gut ist, im CLS war das Gefühl einfach ein anderes. Vielleicht hat's was mit dem Gewicht zu tun..

6.) Positiv ist, dass der Spritverbrauch knapp einen Liter niedriger ist. Aber dafür gibt's ja auch nur halb so viele Türen...

Zusammengefasst: Im Oktober 2010 wird's wieder ein CLS! Versprochen!!!!


Schnee-Erfahrungen

Mein Auto "übernachtet" in einer Tiefgarage mit einer ziemlich steilen Ausfahrt. Zudem stehe ich rechtwinklig zu ihr, was ziemliches Rangieren bedeutet. (Und hierzu gleich eine Anmerkung: Der Gedanke, dies würde beim E-Coupé weniger sein als mit dem CLS, da ja kürzer, bewahrheitete sich auch nicht....)

Und, mein Auto hat Winterreifen (Michelin Pilot alpin).


Schnee-Erfahrung, die Erste:

Am 17.12. begann es bei uns zu schneien. Ich hatte mit meiner Frau noch einen Abendtermin und so fuhren wir bei Schnee zurück zu unserem Heim. Der Schnee war auf den trockenen Boden gefallen, also kein Eis oder so. Es fuhr sich absolut prima und ich versenkte das Auto in der Tiefgarage...


Schnee-Erfahrung die Zweite:

In der Nacht zum 18.12. hatte es ziemlich geschneit und auch auf der Ausfahrt der Tiefgarage lagen ca. 2 cm Schnee. Wir mussten an dem Tag früh raus und weder auf der Rampe noch auf der Strasse war auch nur eine einzige Spur zu sehen. Also rein ins Auto, rangiert und raus... Denkste! Als meine Vorderreifen noch ca. 2 m von der Kante mit dem Bürgersteig weg waren, drehten die Hinterräder durch. Kurz nochmal probiert und das einzige was passierte war, dass mein Heck der Seitenmauer bedenklich nahe kam. Da gab's nur eines: Zurück in die Tiefgarage...

Zum Glück warf ich einen - eigentlich unnötigen - Blick in den Rückspiegel. Das war aber in diesem Fall sehr gut, denn ich sah, dass ich mit der Fernbedienung das Garagentor schon geschlossen hatte! Also erst öffnen, dann langsam zurückrollen...

In der Garage wieder angekommen inspizierte ich die Rampe. Wieso schaffte dieses dämliche Auto nicht, bis zur Strasse hochzukommen???

Ich bemühte einen Besen und sah zwei eisige Reifenspuren, die nach oben führten. Aber nicht nur bis zum Ende meines ersten Versuches, sondern darüber hinaus. Ich hatte bei der Einfahrt in die Garage am Vorabend zwei schöne Eisspuren erzeugt, die nun meine Ausfahrt vereitelt hatten. Für Salz oder Sand war keine Zeit. Also das Auto in der Garage so ausgerichtet, dass ich mit beim zweiten Versuch mit einem fulminanten Anlauf aus der Garage schoß. Hierbei wollte ich einerseits so schnell sein, dass auf der Rampe meine Reifen keinen Vortrieb erzeugen mussten, aber andererseits nicht zu schnell. Denn auf der Strasse, die ja höchstwahrscheinlich einige weitere Eisspuren unter ihrem Schnee hatte, musste gleich mal im rechten Winkel abgebogen werden. Der arme Wicht, der auf der gegenüberliegenden Seite gerade sein Fahrzeug vom Schnee befreite, hatte so seine Zweifel und sprang gekonnt aus der Schusslinie...

Der zweite Versuch klappte! Die Fahrt danach war auch unspektakulär. Die Wintereigenschaften gaben keinen Anlass zur Klage. Natürlich reagiert mein E-Coupé etwas nervöser als der alte CLS, aber das ist einfach nur anders, nicht schlechter. Allerdings trauere ich in solchen Situationen immer meinen Audi V8 mit Vierradantrieb nach...


Schnee-Erfahrung, die Dritte:

Über Sylvester waren wir für einige Tage auf Usedom. Schon am Neujahrstag hatte es begonnen zu schneien und das hielt auch an. Am 2.1. machten wir uns auf die Rückfahrt. Auf den Strassen lagen ca. 3-5 cm Schnee, auf der A20 ca. 2-3 cm Schneemulch (= mehr Schnee als Matsch). Nur kurzfristig war die Autobahn schwarz, wenn gerade Schneeschieber sie gesäubert hatten. Über ca. 150 km ging die Fahrt durch den Schnee. Erst auf Nebenstrassen auf der Insel, da der Rückreiseverkehr die B111 total verstopft hatte, dann auf der Autobahn. Ich muss sagen, ich bin von den Fahreigenschaften beeindruckt. Es gibt nichts zu meckern, wenn man sie mit dem CLS vergleicht. Nur alles ist direkter, weniger behäbig. Hat man sich daran gewöhnt, wechselt man auf der Autobahn auch beherzt und (was wichtiger ist) mit sehr sicherem Gefühl von Fahrer und Beifahrerin (auch noch wichtiger!) die Fahrspuren und kreuzt dabei den dicken Schnee oder Matsch zwischen den Spuren.


Zusammenfassung: Das E-Coupé verhält sich etwas anders als der CLS im Winter, aber nicht schlechter...



©  Olaf Goette 2008 - 2018