body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

DSL-Passwort aus der Fritz!Box auslesen

28.09.2010

Heute mal was technisches...

Ich hatte mir vorgenommen, meine alte FritzBox 5050, die wirklich noch aus der (Internet-)Steinzeit stammt, durch eine neuere zu ersetzen. Übliches Vorgehen: sich auf die alte aufschalten und die Zugangsdaten und Parameter auslesen. Eigentlich kein Problem, schnell waren

  • Anschlußkennung
  • Teilnehmernummer und
  • Mitbenutzerkennung

meiner t-online Zugangsdaten für DSL gefunden. Aber das Kennwort bestand nur aus 4 Sternchen...

Nun habe ich schon immer all meine Kennworte notiert. Erst auf Zetteln, dann in Dateien und jetzt in einem speziellen Programm dafür. Aber nirgendwo hatte ich dieses Kennwort aufgeschrieben. Auch das Schreiben der Telekom, mit dem sie mir damals meine Zugangsdaten mitgeteilt hatte, lies sich nirgendwo finden.

Offiziell gibt es nun nur eines. Man bittet die Telekom um neue Zugangsdaten. Aber es kann sein, dass man in einer Zeit von bis zu 4 Tagen keinen Internetanschluß mehr hat. Das war für mich keine Option...

In der alten FritzBox ist das Kennwort ja gespeichert, nur eben verschlüsselt. Und solange das Kennwort quasi noch im Haus ist, kam eine Beantragung von neuen Zugangsdaten für mich nicht in Betracht.

Ich recherchierte im Internet und konnte gestern erfolgreich folgende Lösung in die Tat umsetzen:


  1. Schritt - FritzBox für Telnet freischalten

Als erstes muss man die bestehende FritzBox für Telnet freischalten. Bei neueren, an denen ein Telefon angeschlossen ist, geht das einfach über einen Code, den man mit dem Telefon sendet. Mit

#96*7* schaltet man Telnet ein, mit

#96*8* aus.

Aber das ging bei mir nicht -  kein Telefon angeschlossen. 

Eine andere Möglichkeit ist, eine Datei, die diese Freischaltung erledigt, als Firmware-Update einzuspielen. Ich habe dabei diese Datei benutzt und es funktionierte prächtig. 

Natürlich meckerte die FritzBox, dass dies kein autorisiertes Firmware-Update sei und natürlich stand mir während des Neustarts der FritzBox der Angstschweiß auf der Stirn.  Die Bedenken, dass sie überhaupt nicht wieder hochfahren würde, waren groß... Aber, sie tat es!


2. Schritt - Telnet aktivieren

Auf meinem Apple geht man dazu in das Terminal und gibt folgenden Befehl ein:

telnet Hostname Portnummer oder

telnet IP-Adresse Portnummer

Im Regelfall ist die Portnummer 23.

Bei mir lautete der Befehl also:

telnet 192.200.200.253 23


3. Schritt - Daten auslesen

Als nächstes werden die Daten ausgelesen. Hierzu werden die folgenden Befehle eingegeben:

Command

allcfgconv -C ar7 -c -o /var/tmp/ar7.cfg

cat /var/tmp/ar7.cfg

Will man nur das VoIP-Kennwort auslesen, gibt man ein:

Command

allcfgconv -C voip -c -o /var/tmp/voip.cfg

cat /var/tmp/voip.cfg

Kleiner Tipp: Statt die Befehle einzutippen kopiert man sie besser mit ctrl-c und ctrl-v in das Terminal. 

Nachdem ich die erste Befehlsfolge eingegeben hatte, erhielt ich einen viele Zeilen langen Text und fand ziemlich weit unten meine Zugangsdaten und das DSL-Kennwort in Klarschrift.

Danach war die Installation der neuen FritzBox ein Kinderspiel…


Hier übrigens der Link zu einer interessanten Seite zum Thema Internet, die man sich auch kostenfrei als eBook (PDF) herunterladen kann...



©  Olaf Goette 2008 - 2018