body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

LaCie 2big - Seagate Barracuda - begrenzte Lebensdauer


Schnappschuss (2017-03-25 18.17.04)
Schnappschuss (2017-03-25 18.20.06)



Als ich im Januar 2013 auf meinen iMac umstieg, entschloss ich mich für eine Version mit 750 GB SSD Festplatte. Als schnellen externen Speicher wählte ich 2 LaCie 2big Thunderbolt Einheiten. Die eine mit 6 (2x3) TB und die andere mit 8 (2x4) TB Festplatten. Während ich die 8TB Einheit nur sporadisch - hauptsählich zur Datensicherung - einschalte, läuft die 6TB Einheit ständig mit, wenn der iMac eingeschaltet ist. 

Bis jetzt war ich sehr zufrieden, aber vor einigen Woche rauchte eine der 3TB-Platten ab. Ich zog die Festplatte aus dem Gehäuse, was

Schnappschuss (2017-03-25 18.17.04)

sehr einfach zu bewerkstelligen geht, da es sich um „hot-swap“ RAID-Systeme handelt. Verbaut war eine Seagate Barracuda 3TB,

seagate-barracuda-desktop-hdd-3tb-left

die ich glücklicherweise für gut 83,99 € neu beschaffen konnte. Da auf der intakten Platte nur meine TimeMaschine backups lagen, löschte ich diese und verschob meine DropBox auf auf diese. Dies klingt einfach, nahm aber Stunden der Synchronisation in Anspruch. Die neue Platte kam schnell und der Einbau funktionierte wie ein Kinderspiel und so war ich froh, wieder ein lauffähiges System zu haben. Ich musste nur noch die neue Platte formatieren und für TimeMaschine als Medium definieren.

Allerdings scheinen die Barracudas nur eine begrenzte Lebensdauer zu haben, denn heute verabschiedete sich die andere der beiden 3TB-Platten. Das ist schon ärgerlich. Wieder werden 83,99 € fällig. Und wieder war meine DropBox davon betroffen. Also, wieder die gleiche Prozedur: Intakte Festplatte löschen und DropBox auf ihr installieren. Die Synchronisation läuft wieder seit mehreren Stunden. Ohne mein VDSL100 wäre ich jetzt wohl aufgeschmissen…

Hier ist ein Artikel, der die Barracudas nicht eben glänzend aussehen lässt. Ich werde mal mit meinem Experten reden, ob ich künftig auf Hitachi umsteigen sollte…


Update 29.3.2017

Gestern kam dann auch meine zweite Barracuda an und ich machte mich darn, sie einzubauen. Außerdem wollte ich nun mei diesen Platten, die ständig an sind, wenn mein iMac läuft, nun auf ein RAID1 System umsteigen. Also 2x3TB = 3TB, aber die Daten sind gespiegelt. Raucht in Zukunft eine Platte ab, gehen keine Daten verloren. Ich war denn aber doch geschockt, als ich mir das Label genauer anschaute:

IMG 2356


Recertified???? Was ist das denn??? Antwort: Eine benutzte Platte, die wieder instandgesetzt wurde und erneut als“neu“ rezertifiziert wurde. Das originale Herstelldatum war der 9.3.2016 gewesen… Ich wurde sauer. Was war denn die erste für eine gewesen?


IMG 2353


Sorry für das schlechte Bild… Aber die war auch „recertified“, aber schon am 19.12.2014 

Nun war ich aber richtig sauer und schaute auf die Seite bei eBAY. Okokokok, genau das war auch angegeben gewesen. Also meine Schuld, dass ich das überlesen habe. Und, viel wichtiger, der Verkäufer gibt 2 Jahre Verkäufergarantie auf die Ware. Also spürbar ausgeatmet und relaxed…



Stay tuned! 

Blog will be continued… 


©  Olaf Goette 2008 - 2018