body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

Meine erste Bacon Bomb / My 1st bacon bomb

Ich weiß garnicht mehr, wie ich vor einigen Tagen darauf gekommen bin, denn sowas hatte ich noch nie gekocht, noch nie gegessen und daher auch nicht danach gesucht. Um dies hier geht es (natürlich sind die folgenden Bilder alle nicht von mir!):

I have no idea, how I’ve investigated that some days ago, because I never have prepared or eaten it up to now. And therefor I wasn’t able to look for it. Anayway, it’s about this (the following pictures aren’t taken by me.):

bb8


Was man auf dem Bild oben sehr schön sehen kann, ist der „geflochtene“ Mantel aus Frühstücksspeck. So sieht das Geflecht vor dem Aufbringen auf die Bombe aus:

What you can see above is the coat, braided of bacon. Below you can see the braiding.

P6224125


Aber was ist unter diesem geflochtenen Frühstücksspeck? Das hier:

But what’s under that braided bacon? See here:

021 lackierter gekreuzter BB 1Schnitt


Es handelt sich also um eine Art gefüllten Hackbraten. Und was die Füllung angeht, kommt so ziemlich alles in Frage. 

Langsam stand der Entschluss fest, dass es am nächsten Wochenende an beiden Tagen eine Bacon Bomb gibt. Aber eine Hälfte am Samstag und die zweite am Sonntag? Dann sah ich dies hier:

It’s a kind of filled meat loaf. You can use nearly everything for the filling.

We decided to have a bacon bomb for both days of the next weekend. But one half on Saturday and the other on Sunday? A question up to I discovered this:

MiniBaconBombs04


Man kann also auch kleine Bomben herstellen. Und so werde ich es machen: Je ein Bömbchen für zwei Personen für beide Tage. Die Sonntagsbombe werde ich nur zu ca. 2/3 garen und das restliche Garen dann am Sonntag erledigen. Diese hier sind aber nur mit Speck umwickelt. Ich werde das mit dem Flechten probieren. Als Füllung habe ich mir eine eigene Kreation ausgedacht: gebratene Streifen vom Bacon, gehackte Champignons, Frühlingszwiebeln, normale Zwiebeln und Käse. Und dazu noch ein paar Cerry-Tomaten.. Als Beilage denke ich an Spätzle und eine Champignon-Rahm-Sauce…

It’s possible to make small bombs. And this is as I want to go. One small bomb for Tina and me on Saturday and the other one on Sunday. The bomb for Sunday I’ll cook 1/3 already and the remaining on Saturday. The ones shown are only covered by bacon, not braided. I’ll try the braiding. As filling I’ll use sliced bacon, chopped mushrooms, spring onions, onions and cheese. I’ll add some sliced cherry tomatoes. I’ll serve it with Spätzle (a kind of noodles from the south of Germany) and a sauce of mushrooms and cream.

531767-960x720-einfache-champignonrahmsauce
spezialitaet schwaebische-spaetzle-01


Wenn das alles was wird, dann gibt es ein neues Rezept in meiner Rezeptsammlung.

If it will be a „keeper“, I’ll add the receipt.


1.7.2017: Zubereitet & gegessen / Prepared & Eaten

Wie man sehen wird, lief es während der Zubereitung denn doch etwas anders als geplant. Aber darauf gehe ich dann ein. Hier zunächst einmal die Zutaten für eine Bombe, die für 4 Personen ausreicht:

   Für die Bacon Bomb:
      450 g gemischtes Hack
      5 Packungen Frühstücksspeck
      2 Eier
      5 Scheiben Toastbrot
      etwas Milch
      1/2 Bund Frühlingszwiebeln (=4-6)
      2 Zwiebeln
      8 Cherry-Tomaten
      200 g geriebener Käse
      etwas BBQ-Rub (oder ersatzweise Paprika, Curry, Senf, Knoblauch, Zucker)
      Salz
      4 EL BBQ-SaucE
      2 EL Honig


IMG 2604


As you’ll see later, it went a little bit different as planned. But I’ll tell later. Following what you need for a bomb sufficient for 4 persons:

   For the bomb:
      1 pound ground meat
      5 packs of bacon (8 slices e/a)
      2 eggs
      5 slices of toast
      a little bit of milk
      1/2 bunch of spring onions (= 4-6)
      2 onions
      8 cherry tomatoes
      0.4 pound rubbed cheese
      some BBQ-Rub (or paprica, curry, mustard, garlic, sugar)
      salt
      4 spoons BBQ sauce
      2 spoons honey


Auf dem Bild oben sieht man schon, was ich als Füllung benutzt habe. Nun wurden zunächst der gewürfelte Bacon (2 der Packungen) gebraten. Dann separat die Zwiebeln, Champignons und die Frühlingszwiebeln. Zuletzt kam der Bacon wieder dazu. 

On the picture above you can see, what I’ve used for the filling. First the sliced bacon (2 packs) have been fried. After that separately the onions, the mushrooms and the spring onions. At the end I added the pan-fried bacon. 

IMG 2606


IMG 2608
IMG 2612


Die Zubereitung des Hacks ist ziemlich einfach: Toastbrot in Stücke schneiden, in Milch einweichen und wieder ausdrücken und zu dem Hack geben. Dann mit dem Rub (oder ersatzweise den anderen Gewürzen) und Salz würzen. 2 Eier und 1/2 gewürfelte Zwiebel hinzugeben. Ist der Toast noch zu nass, hilft Paniermehl. Alles kräftig durchkneten.

Als nächstes wurde der Bacon geflochten. Es gibt bei YouTube etliche Anleitungen, wie man das macht. Ich habe meine Bomben nacheinander zubereitet. Bei der ersten habe ich zunächst die Hackrolle zubereitet und danach das Bacon-Netz aufgebracht. Diese Vorgehensweise ist aber nicht ideal. Bei der zweiten habe ich alles direkt auf den Bacon aufgebracht. Dabei habe ich den Bacon auf einer Alufolie geflochten.

IMG 2618


Preparing the ground meat is quite easy: Cut the toast in pieces, soac in some milk, squeeze it out and put to the meat. Add the rub (or the spices), some salt, 2 eggs and 1/2 chopped onion. If the toast have been too wet, add some breadcrumbs. Carefully neat.

Next you must braid the bacon. There’re lots of videos about that available at YouTube.I prepared both bombs one after the other. For the first one I prepared the bomb and put at the end the braides bacon around. But that#s not the optimal way. For the second I put all on top of the braided bacon. I’ve braided the bacon on tinfoil. 

IMG 2620


Danach kommt das Hackfleisch auf das Bacon-Netz und darauf in der Mitte die Füllung. Damit die Bombe verschlossen werden kann, bleibt links und rechts etwas Rand. Darauf kommt dann noch der geriebene Käse und dann wird es ernst… Man schlägt nun die obere Hälfte mit der Alufolie über die Füllung. Dabei drückt man die Rolle etwas fest an. Als nächstes wird die Alufolie fon dem Bacon vorsichtig abgezogen.

Now put the meat onto the bacon and the filling into the middle. Finally put the rubbed cheese on top of the filling. To be able to close the bomb, leave a little bit free on the left and right. And now the most difficult part: Roll the top half of the meat with the tinfoil over the filling and press it. Now move of the tinfoil from the bacon.

IMG 2622


Mit der unteren Hälfte macht man es genauso und so sieht das dann aus:

Repeat with the lower part and this it will look like:

IMG 2625


Nun rollt man das Ganze wieder in die Alufolie ein und die Bombe kommt bei 170°C für 90 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Mittlerweile habe ich aus der BBQ-Sauce und dem Honig die Glasur hergestellt. Also Bombe raus aus dem Backofen, Alufolie oben auffalten und den Bacon damit bestreichen. Wieder mit Alufolie abdecken und zurück in den Backofen. Die Hitze habe ich auf 150°C reduziert. Nach weiteren 45 Minuten habe ich die Alufolie entfernt, ohne die Folie 30 Minuten weiter gebacken und das Ergebnis sah so aus (Beim nächsten Mal nehme ich weniger Glasur):

After that you have to put the tinfoil around again you put the bomb into the baking oven. The temperature should be 340°F. Now you’re mixing the BBQ sauce with the honey for the gloss. After 90 minutes put out the bomb from the oven, open the tinfoil and brush the goss onto the bacon. Covering again with tinfoil and back into the oven. Reduce to 300°F. After 45 minutes remove the tinfoil and continue backing for 30 minutes. At the end it looked like this (Next time I’ll use less gloss):

IMG 2627


Die eine Hälfte der Bombe gab es dann heute…

One half of the bomb was for today...

IMG 2628


… zusammen mit der Champignon-Rahm-Sauce und Spätzle:

… together with the mushroom-cream-sauce and the „Spätzle“:


IMG 2630


Es hat uns beiden wunderbar geschmeckt. Und nun freuen wir uns schon auf Sonntag. Und die andere Bombe? Die habe ich auch gebacken, aber nur die ersten 90 Minute. Danach kam sie - in die Alufolie gerollt und auf einem Brett, damit sie nicht bricht - in die Tiefkühltruhe. 

Both of us liked it. For Tim and Marsha: „It’s a keeper!“ And now we’re looking to Sunday for the second half of the bomb. And the second one? I’ve backed it also, but only the first 90 minutes. After that it went - on a plate to avoid, the bomb might break - into the deep freezer





©  Olaf Goette 2008 - 2018