body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

neue Action Cam: Yi 4k Plus

Da meine neue Drohne (mehr dazu hier) nun in 4k, also mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln, aufnimmt, sieht meine bisherige Videocamera mit FullHD (1.960 x 1080p) ziemlich blass aus. Nach langer Recherche bin ich auf die Yi 4k+ gestoßen, die ich bei Amazon während der Cyberweek für etwas über 200€ ergattern konnte. Heute kam sie an und auf den ersten Blick macht sie einen sehr hochwertigen Eindruck. Aber ich war erstaunt, wie winzig sie doch ist:


IMG 3026


Heute habe ich erstmal nur ein Firmware Update gemacht, sie mit der Yi-App auf meinem iPhone verbunden und jede Menge Einstellungen vorgenommen. Ich werde hier demnächst über meine Erfahrungen informieren.


Update 30.11.2017

Heute habe ich etwas an den Einstellungen herumgespielt. Ich habe nun 4k mit 24fps (die gleiche Framerate, die auch meine Drohne hat) gewählt und herausgefunden, dass man in dieser Einstellung eine Korrektur der Objektverzerrung vornehmen kann. Dadurch wird das Bild zugleich auch etwas weniger weitwinkelig… Außerdem habe ich das berücksichtigt, was ich zur Mavic gelernt habe: Die Verschlußzeit habe ich von „automatisch“ auf 50 Bilder/s fest eingestellt und habe damit eine shutter speed mit der doppelten frame rate… 


Mit einem Klick auf YouTube kann man den Film dort in 4k sehen...


Stay tuned! 


©  Olaf Goette 2008 - 2018