body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

Unser Solarium ist da!

Lange hatte Tina es sich gewünscht: Nachdem wir unsere eigene (Tipi-) Sauna auf der Dachterasse stehen haben, fehlte ihr nur noch ein Solarium. Nun ist es da…

Am Dienstag hatte sich DHL zwischen 09:00 und 14:00 Uhr angesagt und klingelte um ca. 10:00 Uhr an unserer Tür. Aus dem LKW wurde ein Riesen Paket ausgeladen. Ca. 2 Meter lang, knapp einen Meter breit und etwa 40 cm hoch. Dazu war das ganze noch auf einer riesigen Holzpalette befestigt. Der Karton selbst wog knappe 50 kg.

Zum Glück konnte ich den Fahrer überreden, das Paket bis in unsere Wohnung zu wuchten. Wir kamen kaum um die Kehren im Treppenhaus und durch die Türen passte es auch mehr als knapp: Der Karton rutschte auf dem Boden und schliff oben leicht an der Türzarge. 5mm mehr wären nicht gegangen!

Die Palette nahm er auch nicht wieder mit. Wir müssen sehen, wie wir die entsorgen (lassen).

Der Aufbau vollzog sich relativ unproblematisch, aber dann kam das böse Erwachen: Auf den Bildern unten sieht man das U-Profil mit den Rollen. Dieses muss seitlich unter die Liegefläche, auf der man sich sonnen will, geschoben werden. Das Bettsofa in Tinas Zimmer ist aber leider bis zum Boden seitlich verkleidet. Das Gleiche gilt für unser Bett im Schlafzimmer. Also mussten wir unseren Liegestuhl wieder reaktiveren. Aber mit ihm geht es dann prima.

Das Solarium selbst macht einen sehr guten und relativ stabilen Eindruck. Es hat 6 Röhren zu 100 Watt, 4 zu 80 Watt und einen Gesichtsbräuner mit 400 Watt. Sehr angenehm ist, dass es auch über ein Gebläse verfügt.

Die genaue Bezeichnung lautet: Hapro Topas 10/1 V.


Schnappschuss (2011-12-20 09.23.41)


Blog finished


©  Olaf Goette 2008 - 2018