body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

Windschutz für die Dachterrasse


Lange wollten wir schon für unsere Dachterrasse einen Windschutz haben. Einige andere Wohnungen haben sowas, aber das hat mir alles immer nicht gefallen. Denn meist war das wie ein Vorhang realisiert. Und das hat den Nachteil, dass man den Windschutz auch sieht, wenn er aufgezogen ist. Außerdem erinnerte das graue Material mich an die vielen Flüchtlingslager, die man laufend in der Tagesschau sieht...

Über Monate haben wir das Thema immer wieder mit Peter Goldalmer diskutiert und dann hatte er die Idee: Basis ist ein Windschutznetz aus Kunststoff, das eine Dichte von 85% hat. Wie man auf dem Bild unten sehen kann, ist das aber immer noch sehr durchsichtig und das war uns auch wichtig. Konstruiert ist das Ganze als ein Rollo, das Peter komplett selbst gebaut hat. Hier das Ergebnis (Ein Klick auf das Bild zeigt es vergrößert.):


a DSC04088


Die Diashow zeigt Details der Konstruktion. Der obere Holzstab, den Peter aus zweien zusammensetzen musste, hat einen Durchmesser von ca. 6cm und ist beidseitig in der Wand und mit einem vorgebauten Beschlag befestigt. Peter hatte alles am Boden ausgemessen und sich dann noch 1,5 cm Spiel gelassen. 

Eine böse Überraschung war, dass das Rollo oben zu breit war. Die Wände scheinen oben einen um ca. 3 cm geringeren Abstand zu haben, als oben. Ein Hoch dem deutschen Bauhandwerk! 

Auf der linken Seite befindet sich ein Seilzug, der über eine Bodenrolle umgelenkt wird. Mit ihm kann das Rollo soweit hochgezogen werden, dass es von der Dachterrasse aus nicht mehr sichtbar völlig hinter dem letzten Querbalken der Dachkonstruktion verschwindet. Das Seil selbst wird an einer Klampe an der Wand gehalten.

Damit das Rollo im Wind nicht flattert, ist an seiner Unterseite ebenfalls ein Holzstab eingebaut, der mit zwei Gummizügen am Holzboden befestigt wird.

Es ist absolut gelungen! DANKE PETER!


a_DSC04087b_DSC04084a_DSC04085b_DSC04086


Auch hier zeigt ein Klick die Bilder vergrößert...

©  Olaf Goette 2008 - 2018