body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

26.7.2014: Tag 5



Vom heutigen Tag ist nicht viel zu berichten. Natürlich waren wir wieder um 08:00 Uhr am Strand und nahmen ein erstes Bad im Roten Meer. Danach ging ich dann aufs Zimmer, da ich ja mit der Reinigung verabredet hatte, dass wir um 10:00 Uhr unsere Badesachen frisch gewaschen aufs Zimmer bekommen sollten. Das klappte auch prima. In der Zwischenzeit schrieb ich die obligaten Postkarten und änderte einige kleinere Dinge an Mirkos Internetseite, da er schon wieder Stress mit dem Gewerbeaufsichtsamt zu haben scheint.

Dann ging es wieder an den Strand. Über unseren Liegen muss ein großer -  jedoch für uns unsichtbarer - Ballon mit der Aufschrift „Hier Umsatz“ schweben. Jedenfalls wurden wir „überzeugt", am Montag eine siebenstündige Schifffahrt zu mehreren Schnorchelgebieten zu buchen. Dort soll man auch Delphine und Schildkröten beobachten können. Na, schau’n mer ma…

Beim Schnorcheln mit Tina habe ich zum Schluß meinen Schnorchel verloren. Ich merkte es erst, als ich bei der Liege ankam. Leider führte ein sofortiges Suchen zu nichts. Heute Abend habe ich dann einen neuen gekauft. Er ist zwar etwas primitiv, wird aber wohl seinen Zweck erfüllen.

Gleich geht es nach unten in die Lobby, wo wie jeden Samstag um 19:00 Uhr der „Management Empfang“ stattfindet. Wir finden, dass es sich einfach gehört, den Mitarbeitern dabei Respekt zu zollen. Aber es gibt auch kostenfrei Sekt, was für Tina ein weiteres Argument ist.


vorheriger Eintrag

nächster Eintrag





©  Olaf Goette 2008 - 2018