body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

27.7.2014: Tag 6


Der heutige Tag begann nicht optimal. Tina hatte wenig geschlafen, da sie ziemliche Schmerzen in ihrer rechten Schulter hatte. Diese hatten sich schon gestern am Abend angekündigt. Entweder stammten sie von dem Schnorcheltrip, als sie sich mit dem rechten Arm die ganze Zeit im Wasser im Rettungsring festhalten musste. Oder sie sind die Folge davon, dass sie sich nun schon seit langem auf den Krücken abstützen muss. Und hier legt sie doch weitere Strecken zurück. Ich hatte ihr am Abend noch Novalgintropfen gegeben, aber richtig geholfen haben die nicht. So war sie denn auch am Morgen ziemlich down. Einerseits wegen der Schmerzen aber andererseits sicherlich auch psychisch, da das für sie immer Rückschläge sind. Und sie will ja, dass es endlich deutlich bergauf mit ihr geht.

Wir gingen jedoch wie üblich an den Strand und während Tina nur badete, machte ich wieder ein paar Videoaufnahmen. Unten ein paar Bilder daraus.

Schnappschuss (2014-07-27 17.03.12)Schnappschuss (2014-07-27 17.02.16)Schnappschuss (2014-07-27 17.03.41)Schnappschuss (2014-07-27 17.01.17)Schnappschuss (2014-07-27 17.02.44)Schnappschuss (2014-07-28 06.41.58)Schnappschuss (2014-07-28 06.42.25)Schnappschuss (2014-07-28 06.43.01)Schnappschuss (2014-07-28 06.43.36)Schnappschuss (2014-07-28 06.44.17)

zu den Bildern in Originalgröße (wenn man nochmals auf die Einzelbilder klickt, kommen sie wirklich in 800 x 600…)


Da wir heute einen Tisch im vornehmen Restaurant „Alexandre“ gebucht haben, gingen wir schon um 12:00 Uhr zum Beachrestaurant, aßen dort aber nur wenig. Danach machten wir beide etwas Siesta und nun ging es Tina auch wieder besser. Die Schmerzen in der Schulter waren zwar nicht weg, aber hatten abgenommen. Auch ihre Stimmung verbesserte sich deutlich.

Am Nachmittag kümmerte ich mich dann doch um einen neuen Schnorchel. Der, den ich gestern kaufte, ist doch ziemlicher China-Müll. Das Silikonmundstück ist viel zu hart und tut weh. Bevor es morgen auf die ganztägige Bootsfahrt geht, wird für mich ein anständiger bereit liegen.

Nun muss ich mich aber auch herausputzen. Morgen gibt es dann hier einen Nachtrag vom Abendessen heute. 

Das Abendessen im Alexandre war eine Wucht. Und zwar der schöne Tisch im Freien mit einem herrlichen Blick aufs Meer wie auch das Essen selbst. Einige Bilder davon sind nun auch oben in der Diashow zu sehen...



vorheriger Eintrag

nächster Eintrag

©  Olaf Goette 2008 - 2018