body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

13.7.2015: Schnorchelfahrt nach Paradise Island


Heute war es soweit: Unsere erste Schiffsfahrt stand an. Direkt vom Anleger am Strand sollte es über mehrere Schnorchel- und Tauchstationen zu "Paradise Island“, einem Teil der Insel „Giftun Island“ gehen. Der Cache auf Paradise Island ist leider nicht mehr da, dafür haben wir vielleicht das Glück, Delphine zu sehen… 

Schnappschuss (2015-07-13 17.52.11)


Um kurz nach halb neun waren wir am Diving Center, meldeten uns an uns schon ging es aufs Schiff. Um 09:15 Uhr fuhren wir dann etwas verspätet los und wir erreichten unsere erste Station nach einer guten Stunde. 

Wir beide hatten beschlossen, das mit dem Tauchen zu lassen und „nur“ zu Schnorcheln. Es war wieder toll, was man so alles an bunten Fischen und Fischschwärmen zu sehen bekommen hat. Nach diesem ersten Schnorchelgang gab es einen Imbiss auf dem Schiff und es ging weiter zur zweiten Station. Eigentlich sollte man in der Gruppe bleiben, aber nachdem ich mehrfach die Flossen von irgendeinem anderen Paddel ins Gesicht bekommen hatte, entschloss ich mich, dieser Anweisung einfach nicht zu folgen. Ich hoffe, ich habe wieder schöne Clips geschossen.

Danach gings nach Paradise Island, wir nahmen jedoch am Lunch nicht teil. Leider gab es an der Bar weder Wein noch Bier. Das war natürlich mehr als sehr schade. Wir gingen dann an den sehr feinsandigen Strand, badeten dort noch und dann ging es zurück auf Schiff und mit diesem dann zurück zum Hotel. Dieses erreichten wir ca. 16:30 Uhr.

Es war ein wirklich toller Ausflug, auch wenn wir keine Delphiene gesehen haben...


vlcsnap-2015-07-14-06h34m58s622vlcsnap-2015-07-14-06h36m09s241vlcsnap-2015-07-14-06h38m07s480vlcsnap-2015-07-14-06h39m00s154vlcsnap-2015-07-14-06h41m44s725 2vlcsnap-2015-07-14-06h42m32s304 2vlcsnap-2015-07-14-06h42m43s212vlcsnap-2015-07-14-06h44m00s996 2vlcsnap-2015-07-14-06h44m13s056vlcsnap-2015-07-14-06h44m51s734 2vlcsnap-2015-07-14-06h45m05s665vlcsnap-2015-07-14-06h45m36s689vlcsnap-2015-07-14-06h46m12s038vlcsnap-2015-07-14-06h47m07s931vlcsnap-2015-07-14-06h47m56s494vlcsnap-2015-07-14-06h48m36s335vlcsnap-2015-07-14-06h49m16s337vlcsnap-2015-07-14-06h50m03s810vlcsnap-2015-07-14-06h50m37s393vlcsnap-2015-07-14-06h51m04s960


Jetzt machen wir uns fürs Alexandre zurecht, denn für dort haben wir wieder gebucht. Eigentlich darf man es nur maximal zweimal pro Woche buchen. Aber wir sind ja schließlich nicht irgendwer und zudem immer „die Netten“.

Und hier ein paar Bilder von unserem Dinner:

vlcsnap-2015-07-14-06h51m31s892

"Gruß aus der Küche"

vlcsnap-2015-07-14-06h52m32s300

Entenleber auf knusprigen Teig (beide)

vlcsnap-2015-07-14-06h52m49s620

klare Ochsenschwanzsuppe (Tina)

vlcsnap-2015-07-14-06h53m01s691

Trilogie von Suppen (Olaf)

vlcsnap-2015-07-14-06h53m25s580

Gemüse in Strudelteig (Tina)

vlcsnap-2015-07-14-06h53m52s618

Risotto „al Dau“ mit gegrillten Garneelen und grünem Spargel (Olaf)


Na, das sieht doch wirklich lecker aus, oder?


voriger Eintrag

nächster Eintrag





©  Olaf Goette 2008 - 2018