body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

25.7.2015: Tag 19 - Preispolitik von Amazon - 2016 ist gebucht!


Nun neigt sich unser Urlaub deutlich seinem Ende entgegen. Zwei und einen halben Tag werden wir hier noch verbringen, dann geht es mit dem Flieger wieder ab in den Norden. Aber diese Tage werden wir noch genießen. Jetzt um 06:30 Uhr haben wir schon wieder 28°C, aber die Sonne knallt auf unseren Balkon und daher ist es dort schon deutlich wärmer. Auch heute sollen es wieder über 40°C werden und dies gilt auch für die nächsten Tage.

Heute morgen habe ich Tinas Wunde neu verbunden, bzw. das wasserfeste Pflaster ausgetauscht. Wir finden, es sieht gut darunter aus. Mal sehen, was der Doc sagt, denn wir sollen uns bei ihm ja wieder zwischen 10:00 und 11:00 Uhr nochmals vorstellen. Da von der Beule absolut nichts übrig geblieben ist, wird es wohl auf ein reines Anschauen hinauslaufen. Eine Drückerei mit den Schmerzen wie gestern möchte Tina nicht noch einmal erleben.

Um 07:20 Uhr ging es los zum Strand. Hier ein Foto - mal von mir. Vielleicht ist das T-Shirt nicht ganz meinem Alter entsprechend, aber als ich es in einem Angebot aus Amerika sah, musste ich es einfach haben. Und Tina meinte heute morgen, ich solle es doch auch mal anziehen (wie immer: ein Klick vergrößert es).

aDSC00031


Um 09:50 Uhr waren wir dann vor der verschlossenen Tür beim Doc. Er kam zwar leicht verspätet erst um 10:10 Uhr, aber es war gut, dass wir so früh dort waren. Hinter uns bildete sich schnell eine Schlange. Er schaute sich Tinas Wunde an und stellte fest, dass sich kein neuer Eiter gebildet hatte. Die Entzündung klingt also ab, auch wenn die Wunde noch nicht komplett geschlossen ist. Daher wird sie weiter mit Antibiotikasalbe bestrichen und mit wasserfestem Pflaster (gut, dass ich das mitgenommen habe!) abgedeckt. Baden im Salzwasser ist erlaubt. Allerdings zwirbelt das stets ziemlich, denn der Salzgehalt im Roten Meer ist ziemlich hoch. Der chlorierte Pool bleibt verboten. Na, das macht uns überhaupt nichts aus!

Tina ist glücklich, dass sie diese Plagerei nun überstanden hat. Und ich bin es natürlich auch.

Am Nachmittag war auch das Angebot für 2016 als eMail angekommen und ich habe umgehend reserviert. Also schon mal vormerken: Im nächsten Jahr sind wir vom 13.6. - 4.7. (also während Ramadan) hier.


Zum Schluss mal was Technisches: 

Seit Tagen kämpfe ich mit meinem Laptop, da laufend seine Festplatte (SSD RAM) droht, voll zu sein. Ich habe schon viel Platz geschaffen (große Teile meiner DropBox werden nicht mehr mit ihm synchronisiert und viele Daten habe ich auf eine externe Festplatte verschoben). Trotzdem sind die freien knapp 30 GB immer schnell wieder weg. Das verstehe ich nicht, da ich alle Filme und Bilder auf der externen Festplatte ablege.

Ich habe mich daher entschieden, die SSD von 250 GB auf knapp 1 TB zu erweitern. Dabei bekam ich nun selbst die Preispolitik von Amazon zu spüren: Ich hatte die SSD vor Tagen für 430 € in meinen Einkaufswagen gelegt. Als ich vorgestern die Bestellung absenden wollte, war der Preis prötzlich auf 580 € gestiegen. Ich habe dann lange im Internet gesucht. Überall war der Preis in etwa gleich. Dabei stieß ich auch auf ein Portal, mit dem man die Preisentwicklung bei Amazon beobachten kann und sich eine eMail schicken lassen kann, wenn der Preis eine bestimmte Grenze unterschreitet. Von diesen Portalen scheint es eine ganze Menge zu geben. Schließlich wurde ich bei Amazon UK fündig. Mit Versand bieten die die SSD für 440 € an (allerdings vor ein paar Tagen noch für über 650 €). Ich habe nun dort bestellt.



voriger Eintrag

nächster Eintrag

©  Olaf Goette 2008 - 2018