body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

27.6.2016


Nach unserem Tauchabenteuer am Vortag sollte dies nun wieder ein ruhiger Tag am Strand werden. Das wurde es dann auch. Allerdings war es noch etwas windiger.

Am Vormittag machte ich den Blog vom Tauchen fertig und ging dann wieder an den Strand.

Beim Lunch machten wir den Fehler, zuviel zu essen und so hatten wir beide (ja, ich auch!!!) am Abend absolut keinen Hunger. Das war sehr schade, denn wir hatten mein favorisiertes Noodle Haus gebucht. Aber wenn nichts mehr rein geht, dann geht nichts mehr rein.

Am Nachmittag beobachteten wir einen starken Flugverkehr. Es dauerte, bis wir bemerkten, dass es immer die selbe Maschine war, die dann durchstarte und zur erneuten Landung ansetzte. Wir machten uns Sorgen, was da los sei und ich checkte den Flughafen. Zu dieser Zeit sollte während gut 4 Stunden überhaupt keine Maschine landen. Am nächsten Morgen erklärte uns der Wienser Strandnachbar, der früher selbst bei der Flugsicherung gearbeitet hatte, dass es sich um Trainingsstarts und -landungen handeln würde.

Tina nutzte dies, um doch noch ein paar Gänge durch die Sauna zu machen und ich buchte im Internet ein 10kg-Zusatzpaket für das Gepäck auf dem Rückflug. Im Internet ist es knapp 50% billiger. Zudem fragte ich das Hotel für nein Angebot für das nächste Jahr an. Mal sehen, ob sie auf meinen Vorschlag eingehen…

Am Abend schauten wir dann noch das Fußballspiel zwischen Italien und Spanien, danach war dann Nachtruhe angesagt.


After our diving advendture yesterday this should be become an onnly relaxing day at the beach. At it was like that. Weather became more windy.

In the morning I finished the blog from the day before and after that I went back to the beach.

During lunch we made the mistake and we’ve eaten too much and so we (yes, me too!!!) had no hunger for a dinner. That was a real pitty because we had my favourite noodle house booked. But if there’s no possibility to put something in, then it’s like that.

During the afternoon there was a heavy traffic at the airport. It took some time up to we discovered, it was the same aircraft which tried to land but then started again. We were a little bit anxious about that I checked the airport. At that time there were no arrivals scheduled for more than 4 hours. Next morning our beach neighbor from Vienna, who worked as air traffic controller in the past, explained that this have been training landings and starts.

Tine used that free time for a visit of the sauna and I booked via internet 22 pounds additional luggage for the flight back. Doing so via internet it’s nearly 50% cheaper. In addition I asked the hotel for an offer for 2017. I’m nosy if they’ll agree to my proposal. 

In the evening we watched the football game between Italy and Spain and after that it was bed time!


voriger Eintrag / last entry

nächster Eintrag / next entry

©  Olaf Goette 2008 - 2018