body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

10.6.2018 Tag 13: Hot, hot, hot! 


Zur üblichen Zeit sind wir aufgewacht und entschlossen uns, heute nicht zu frühstücken sondern ein morgentliches Bad im Pool zu nehmen. Brrrr, war der kalt! Tina mochte auch nicht länger im kalten Nass zubringen und daher sind wir beide zusammen wieder hoch aufs Zimmer. Dann der Gang durchs Bad und ich leitete die eMail wegen unserer Reservierung für 2019 an Klaus, den Generalmanager des Ressorts, weiter.

Als wir uns auf den Weg zum Strand machten, war eines klar: Das wird heiß heute. Und das wurde es mit 40°C dann auch. Außerdem war heute etwas weniger Wind und so machte sich die Hitze richtig bemerkbar. 

Der Russe (ein nettes Ehepaar) auf den Liegen neben uns hat Probleme mit seinem Bauch. Tina meinte, das hätte hier ja fast jeder. Jeder, außer mir. Also gab ich ihm meinen Gesundheitstipp: Am Tag gerne Bier, aber am Abend nur Ouzo - wegen dem Anis. Ich hoffe, er hat es verstanden.

Dann kam Klaus auf seinem morgentlichen Rundgang vorbei. Ich sagte ihm, dass ich heute Morgen die eMail an ihn weitergeleitet hätte. Und, oh Wunder, am Vormittag bekam ich dann das Angebot von Tarek. Es ist ein gutes Angebot, nur leider, wie nicht anders zu erwarten, nicht vollständig. 

Als wir in der Hitze vom Strand aufbrachen, fragte Tina, ob es denn im nächsten Jahr dann auch so heiß sein würde. Ich antwortete „Nein, eher noch heisser…“. Aber der heutige Tag war der bisher heißeste hier und wir haben die 40°C im Schatten (wo ist denn hier welcher?) geknackt.

Außerdem habe ich mit Blick auf die Windvorhersage nun für den nächsten Donnerstag unsere Tour mit dem Speedboat gebucht. Wir werden wieder zu zwei Riffs fahren und dort schnorcheln. Die Fische dort sind viel spektakulärer und daher werde ich wohl bis dahin hier direkt am Strand nicht mehr schnorcheln.

Ich bin schon fertig mit dem Bad, Tina ist dort noch sehr beschäftigt. Dann geht’s ein paar Golfklamotten für sie kaufen und danach zum Abendessen ins Alexanders. Es mag ja blöd klingen, aber ich freue mich schon wieder auf mein Risotto…

Mit den Golfklamotten ging es Ratz-fatz. Wir kauften für Tina 1 Shorts, 2 hübsche T-Shirts und ein Paar flache, leichte Turnschuhe. Man mag es nicht glauben: Die Qualität ist gut und alles zusammen hat mal gerade knapp €45,— gekostet.

Auch bin der Buchung für das nächste Jahr ist nun alles in trockenen Tüchern. Wie immer hat es gedauert und zunächst war nicht alles so detailliert, wie ich es mir wünsche, aber mit einigem Nachfassen ist es nun perfekt. Wir werden nun 4 Wochen vom 1. bis 29.7.2019 hier sein und ich zahle für 33% mehr Zeit nur knapp 10% mehr. Das ist doch was!

Und so ging ein richtig heißer Tag erfolgreich zu Ende.


©  Olaf Goette 2008 - 2018