body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

15.6.2018 Tag 18: unsere letzten Massagen


Heute haben wir verschlafen!!! Est um 06:10 sind wir aufgewacht. Und etwas faul waren wir auch. Also heute kein Pool und auch kein Frühstück, dafür aber Kaffee und Tee auf unserem Balkon.

Da ich weder gestern noch heute Morgen mit dem bericht von gestern fertig geworden bin, bin ich um 09:00 wirder aufs Zimmer und habe den Bericht gerade fertiggestellt. Gleich geht’s dann wieder an den Strand.

Heute um Mitternacht endete Ramadan und das soll angeblich heute mit einem üppigen Lunchbuffet gefeiert werden. Na, mal sehen…

Ja, stimmt, sie hatten ein zusätzliches Buffet aufgebaut, and dem es Crepes geben sollte und sich auch sonst Mühe gegeben. Als Suppe aßen wir eine sehr gelungene Minestrone. Danach gab’s Reis mit gergrilltem Gemüse und Tandori-Hähnchen. Das war alles sehr lecker. Leider fiel dann für gute 15 Minuten der Strom aus. Also heute kein Espresso mit einer Vanilleeiskugel drin für mich. Also gab’s für Tina ihre geliebten zwei Kugeln Erdbeereis mit Erdbeersauce und für mich zwei Kugeln Vanilleeis mit Schokoladensauce. Und damit war klar, der Thailänder sieht uns erst im nächsten Jahr wieder.

Am Strand neben uns liegt stets ein Paar, etwa in unserem Alter, das hier Urlaub mit Bekannten macht. Heute fragte der Mann mich, ob ich Olaf sei. Als ich das bejahte überbrachtre er Grüße von Mido, der ja die Bootstour gestern organisiert hatte, obwohl er hier nicht mehr arbeitet. Und dann hatte er im Auftrag seiner Frau noch eine Frage „Wo haben sie die tollen Strandkleider her?“. Stets überrascht es dann, wenn Tina antwortet „Keine Ahnung. meine Kleider kauft alle mein Mann.“. Schliesslich konnte ich helfen, den ich hatte ja mein iPad dabei und sendete der Tochter eine eMail mit dem Link zu eBay.

panorama


Gegen Mittag hatten wir wieder extreme Ebbe. Ich hätte das bei Voll- oder Neumond erwartet. Aber das ist wohl falsch, denn wir haben gerade Halbmond.

Danach hatten wir unsere letzten Massagen. Ich eine Thai-Massage - wie jedes Jahr. Danach muss man stets erstmal wieder seine Knochen zusammensuchen, aber ich finde das stets einfach toll. Jetzt machen wir uns für den Abend zurecht. An Essen ist wohl nicht mehr zu denken. Und sollten da tatsächlich Reste von Hunger sein, dann kann man die auch flüssig bekämpfen.

Nix da, kaum an der Bar angekommen meinte Tina, sie wolle noch für ein paar Bissen in das Hauptrestaurant. Dort trafen wir auch den Chefkoch für alle 19 Restaurants des Ressorts Hans Jürgen Gorsler. Er hatte bei Tina schon großes Interesse für die Fahrt mit dem Speedboat gezeigt. Von mir bekam er nun den Preis und ein paar Details und dazu per eMail die beiden Links zu meiner Internetseite mit den Touren in 2017 und 2018.

Tina machte sich einen Teller mit verschiedenen Salaten und ich einen gemischten Teller mit etwas Hähnchen-Gyros, marokanischem Gulasch und gefülltem Hähnchen. Dazu etwas Reis. Das klingt viel, war aber nur ein Teller. Danach machte ich uns noch eine kleine Käseplatte, aber die musste ich fast allein essen.


©  Olaf Goette 2008 - 2018