body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

9.7.2019 Tag 8: Die 2. Woche hat begonnen, Strand, Massagen

Heutemorgen hat unsere zweite Woche begonnen und wir sind ziemlich frühn aufgewacht. In cden Pool hätte es dicke gereicht, aber Tina meinte, der sei zu kalt und sie hätte heute keine Lust dazu.

Zum Frühstück verputze sie heute sogar 2 „turned“ Spiegeleier, die auf einem von mir frisch getoasteten Toast (Tautologie?) und extrem leckeren Rinderschinken plaziert wurden. Danach ging es an den Strand und schon um 07:30 Uhr waren wir schon im Roten Meer.

Ansonsten gibt es heute nichts zu berichten. Außer dass auf den Liegen gleich neben uns ein verzogenes, ständig plärrendes etwa 2 Jahre altes, weibliches Schreischwein war. Es plärrt nur aus Gnatz, um irgendwas zu bekommen. Das merkt man daran, dass zwischen dem Geheul immer ein Paar Worte kommen. Am liebsten hätte ich die Göre im Roten Meer versenkt, was aber nicht geht. Oder ich hätte so gerne die Eltern gefragt, ob sie schon mal statt ständigem Puderzucker-in-den-Hintern-blasen es mit einer Tracht Prügel versucht hätten. Geht leider auch nicht, da leider heute pädagogisch verpöhnt (nicht alles in den alten Zeiten war schlecht!). Somit fand mein Mittagsschlaf nur in Bruchstücken statt.

Wir kommen eben von unseren Massagen, die wirklich wieder toll waren.

Wo wir heute zum Abend essen werden, ist noch unklar. Darüber berichte ich dann morgen.  

©  Olaf Goette 2008 - 2019