body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

6.9.: 11. Tag - Die zweite Hälfte läuft & der heißeste Tag bisher


Heute gibt es nicht viel zu berichten. Unsere 2. Hälfte hat angefangen und wir geniessen hier noch immer jeden Tag. 

Dieser Tag war jedoch etwas Besonderes. Am frühen Vormittag drehte der Wind, der sonst immer vom Meer, das ja auch nicht gerade kalt ist, auf Landwind und frischte deutlich auf. Dadurch hatten wir heute die höchsten Temperaturen unseres bisherigen Urlaubs: Um 13:00 Uhr waren es tatsächlich 43°C (natürlich im Schatten), gefühlt um 14:00 Uhr 47°C. Hier der Beweis:

schnappschuss-2013-09-06


Wie man sieht, ist die Luftfeuchtigkeit dafür eher gering. Normal sind hier am Nachmittag Werte zwischen 60% und 80%. So lies sich die Hitze schon besser aushalten - am besten allerdings im Polll. Aber wenn ein Windstoß, und es war heute ziemlich windig, einen so erwischt, dass man denkt, er käme aus einem heißen Föhn - das hat schon was!

Nachbemerkung:

Kurzfristig wurde uns gestern mitgeteilt, dass das italienische Restaurant, das wir für heute Abend gebucht hatten, wegen einem "technischen Problem" geschlossen bliebe. Man würde uns daher gerne für das asiatische umbuchen. Wir sagten natürlich zu und es war wieder sehr lecker. Wir haben uns über ein Teppanyaki (japanische Showküche) informiert. So teuer ist das nicht und wir würden wegen unserem All-Inklusive sogar 50% Rabatt bekommen. Als wir am Abend "unsere Schweizer" in der Bar trafen, schlugen wir ihnen vor, sowas in unserer letzten Woche gemeinsam zu machen. Sie waren gleich Feuer und Flamme...


©  Olaf Goette 2008 - 2018