body, html {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #nav a, #nav span.in{font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #title #tagline {font-family: 'Open Sans', sans-serif;} #main .gridItem h3 {font-family: 'Open Sans', sans-serif;}

TV


Zur HDTV-Seite geht es hier...

Seit nun bald 5 Jahren hat sich meine Videoanlage im Wohnzimmer grundlegend geändert. Wo früher Fernseher, CD-Player, DVD-Player, Sat-Reiceiver und noch manch anderes „Geraffel“ mit einer Unzahl von Kabeln verbunden war, sieht es nun ganz anders aus. Schon häufig habe ich in Gesprächen nahegelegt, sich doch mal über meine Hardware Gedanken zu machen. Nun möchte ich einen kurzen Abriss über das geben, was bei mir so im Wohnzimmer steht. Ein Blick in den Eckschrank, wo alles verstaut ist, sieht man oben... Es ist nicht viel, oder?

dsc05981 314


1.) 5.1 Audio-Receiver mit 7 Lautsprechern plus Sub Woofer

Dies ist der Audioteil meiner Anlage, auf den ich nicht weiter eingehen möchte. In Wahrheit handelt es sich um einen Sony DA 7100 ES A/V-Receiver; aber es ist jetzt kein einziger Videoeingang oder -ausgang beschaltet. Also „Sound only“ und das gehört hier nicht hin.

macmini-full


macmini 4
screen-capture-2 (1)

2.) Apple Mac mini

Das Herzstück meiner Anlage stellt ein kleiner Computer von Apple dar: Der Mac mini. Neben der Nutzung als „normaler“ Computer (Internet etc.) dient er zum Musik hören: via iTunes ist alle Musik auf dem Server auswählbar oder man legt eine CD in das Laufwerk ein. 

DVD ansehen: Das Apple Betriebssystem OS X beinhaltet eine Software, die einen DVD-Player ersetzt. Also DVD einlegen und los geht es (leider noch kein BluRay)

Fernehen: mit dem angeschlossenen Sat-Receiver von Elgato und der mitgelieferten Software EyeTV wird ferngesehen. Das ganze auch zeitversetzt. Oder ein Film wird auf die Festplatte aufgezeichnet. Das alles funktioniert hervorragend und die Bedienung ist extrem einfach.

Rips anschauen: Von Bekannten hat so der eine und andere Rip den Weg auf meine Harddisk gefunden. Zumeist sind es HD-Filme. Mit dem VLC lässt sich ja fast jedes Audio- und Videoformat wiedergeben. 

Gerade ist vom Mac mini eine neue Version herausgekommen, die sich insbesondere durch eine ca. 7x schnellere Grafik auszeichnen soll. Einige full-HD-Rips ruckeln auf meinem eineinhalb Jahre altem Mac mini etwas...


Eines ist jedoch anders: Statt diverser Fernbedienungen liegt nun eine kleine Tastatur und eine Maus auf dem Wohnzimmertisch...

2
princeton3


3.) Iomega Festplatte und Hub

Eine speziell auf das Design des Mac mini ausgerichtete Festplatte bietet zuzüglichen Speicherplatz und dient zudem als Firewire- und USB-Hub Bei mir kommt sie zudem als BackUp-Medium für „Time Machine“ zum Einsatz.

elgato-eyetv-2



4.) Elgato EyeTV Sat Satelliten-Receiver

Vorher hatte ich den Elgato EyeTV 310. Dieser wurde gegen einen EyeTV Sat ausgetauscht. Gegenüber dem Vorgänger ist dieses Reiceiver nur noch 1/3 so groß und ist für HD-Empfang über Satellit vorbereitet. Er sieht völlig unspektakulär aus, wird vollständig über den Computer bedient und kann daher irgendwo im Dunklen verschwinden... Man bekommt noch eine Fernbedienung für dieses Teil, aber ich habe sie noch nie gebraucht...


Die Software EyeTV bietet eine virtuelle Fernbedienung sowie eine elektronische Programmzeitschrift, über die sich Programme mit einem Mausklick programmieren lassen. Die Aufnahme erfolgt auf der Festplatte. Nachträglich können Werbepause herausgeschnitten werden oder der Film auf DVD gebrannt werden.

DSC05976


5.) Samsung Syncmaster 460CX (1920 x 1080 full HD Monitor)

Eigentlich ist ein reiner Monitor nötig. Dieses neue Modell enthält jedoch zusätzlich einen DVB-T Tuner und zwei Lautsprechen. Wenn also mal der Mac mini einen Film aufzeichnet, kann über den eingebauten DVB-T Tuner parallel ein anderes Programm angeschaut werden.


Nachbemerkung 2014

Mittlerweile sind einige Geräte einem Update unterzogen worden, im Prinzip ist aber alles wie bisher… Ersetzt wurden:

  • der MacMini durch einen aktuellen
  • der Monitor durch einen neueren und grösseren von Samsung



©  Olaf Goette 2008 - 2018